Operation am Meniskus inkl. Meniskusrefixation

Das Meniskusgewebe liegt im Bereich der Kniegelenke zwischen Oberschenkelrolle und Schienbeinkopfplateau als Puffergewebe. Nach Entfernung des Meniskus nimmt die Belastung bis zu 6-fach im betroffenen Bereich zu. Der Meniskus ist auch für die Kniestabilität verantwortlich. Fairbank beschrieb 1948, dass nach Entfernung von Meniskusgewebe proportional zur Menge der Entfernung es zu zunehmendem Gelenkverschleiß gekommen war. Heute wird nach Möglichkeit wenig Meniskusgewebe entfernt.

Der Innenmeniskus ist häufiger von einer Verletzung oder Degeneration betroffen als der Außenmeniskus. Neben der Entfernung eines Lappen- oder Korbhenkelrisses erfolgt, wenn möglich, die Naht des Meniskus in der so genannten „Red zone“. Die Indikation hierfür wird intraoperativ gestellt.